Sprunglinks

Kopfzeile

Inhalt

Verkehrskontrolle gegen laute Fahrzeuge

22. Juni 2020
Gezielte Verkehrskontrolle gegen zu laute Fahrzeuge

Am Samstag und Sonntag den 20. und 21. Juni 2020 hat die Regionalpolizei Wettingen-Limmattal eine mehrstündige Verkehrskontrolle in Wettingen an der Landstrasse durchgeführt. Dabei hat sie ein besonderes Augenmerk auf die lärmverursachenden Fahrzeuge gerichtet und ausschliesslich laute und getunte Fahrzeuge einer technischen kontrolle unterzogen. Gleichzeitig wurde bei allen Fahrzeuglenkern die Fahrtauglichkeit überprüft. Das Kontrollergebnis verdeutlicht das zunehmende Problem von den lärmverursachenden Fahrzeugen im Strassenverkehr.

Bei den durchaus positiven Gesprächen mit den Fahrzeuglenkern wurde auch immer wieder präventiv auf das Problem der lauten Fahrzeuge hingewiesen. Nachstehend ist eine Aufstellung der Straftaten, welche an die Staatsanwaltschaft Baden zur Anzeige gebrachte werden mussten.

  • 2 x Verursachen von unnötigem Lärm infolge Fahren im Sportmodus
  • 1 x Führen Motorfahrzeug trotz Entzug des Führerausweises
  • 1 x Überlassen Motorfahrzeug an eine Person ohne den erforderlichen Führerausweis
  • 1 x Führen Motorfahrzeug unter Betäubungsmitteleinfluss
  • 1 x Nichterneuerlassen der Abgaswartung um 22 Monate
  • 1 x Mitführen eines ungesicherten Kindes unter 12 Jahren
  • 1 x Nichtragen Sicherheitsgurt als Lenker

Neben den beiden Verkehrskontrollen wurden im Einsatzgebiet sieben Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Daraus ergaben sich 215 verwertbare Übertretungen. Der schnellste Fahrer war dabei mit 79 km/h im 50er innerorts unterwegs.

Viele Passanten äusserten sich den Beamten gegenüber sehr positiv, dass solche Kontrollen durchgeführt werden.

Das Geschehen blieb auch bei den Autoposer und Tuner nicht unbemerkt. Entlang der Landstrasse in Wettingen wurde es in der Folge plötzlich spürbar ruhiger.